Gesundheit - unser höchstes Gut

Unser Ziel ist die Erhöhung der Lebensqualität. Gesundheit und Nachhaltigkeit sind die Kernelemente unserer Mission und integraler Bestandteil unserer Strategien.

 

Das Konzept der Nachhaltigkeit integriert die drei Ebenen Ökologie, Ökonomie und Soziales und schafft damit die grundlegende Basis für ein neues gesellschaftsorientiertes Denken und Handeln.


Umwelt

Die Natur gibt uns Lebensraum 

 

Ressourcenschonung und verbesserte Umweltbedingungen sorgen für verbesserte  gesundheitliche Bedingungen und damit für mehr Lebensqualität. 


Gesellschaft

Beziehungen geben uns Sicherheit 

 

Je besser wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gestalten, desto ausgewogener und zufriedener ist der Mensch und damit gesundheitliche Status des Einzelnen.


Wirtschaft

Eine gute wirtschaftliche Basis ist die Triebkraft für Neuerungen 

 

Je höher die gesellschaftliche Gesundheit und Lebensqualität, desto höher ist die Produktivität und Innovationsfähigkeit einer Gesellschaft. 



Der Mensch im Mittelpunkt

Das Gesundheitssystem ist ein integraler Bestandteil des Gesellschaftssystems des Wirtschaftssystems und des Ökosystems. Nachhaltigkeit reicht vom Handeln aller Akteure über die Art und Ausführung von Dienstleistungen und Projekten, Sicherheit, Compliance bis zum Umgang mit allen Interessengruppen und der Übernahme von Verantwortung für Dienstleistungen, Produkten und Prozessen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 

 

Im Zentrum des WIR Ansatzes steht der individuelle Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen. 

 

Herausforderungen

Zu den größten Herausforderungen in Deutschland zählen die Bevölkerungsentwicklung in einer alternden Gesellschaft. Durch zunehmende Urbanisierung gehen familiäre Netzwerke verloren und die Nachfrage nach Gesundheits- und Pflegeleistungen steigen. Ländliche Regionen werden zukünftig durch den zunehmenden Fachkräftemangel in der Medizin und Pflege von einer medizinischen Unterversorgung betroffen sein.  

 

Unser heutiges Gesundheitssystem ist geprägt von Schnittstellenproblemen, Informationsverlusten und steigenden Gesundheitsausgaben. Im Jahr 2017 überstiegen die Ausgaben für Gesundheitsleitungen in Deutschland erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag. Demgegenüber gibt es einen Zuwachs an Frühberentungen, chronischen Krankheiten, psychischen Erkrankungen und Krebserkrankungen. Diese Fakten beinhalten ein hohes Risiko zur Sicherung unserer Sozialversicherungssysteme und damit der gesellschaftlichen Produktivität. 

 

Heutige Trends der Gesundheitswirtschaft

  • Fortschritt im Arzneimittelsektor und Pharmaindustrie
  • Technologischer Fortschritt im Bereich der Medizinprodukte 
  • Erweiterungen in IT-Technik und Digitalisierung 
  • Wachsende Nachfrage nach Gesundheitsleistungen
  • Steigende Gesundheitsausgaben und
  • Steigende Anzahl der Beschäftigten im Gesundheitssektor

Diese Faktoren werden aber nicht Treiber für einen globalen gesellschaftlichen Wandel sein, sondern das Streben nach körperlicher, psychischer und sozialer Gesundheit.

 

Zukünftige Gesellschaftliche Trends 

Bereits heute zeichnet sich in der Gesellschaft ein höheres Gesundheitsbewusstsein ab.  Neue Zielgruppen und die Nachfrage nach ganzheitlichen Gesundheitsdienstleistungen werden das heutige Gesundheitssystem beeinflussen. 

 

Zu den zukünftige Trends der Gesundheitswirtschaft zählen u.a.: 

  • Biotechnologie 
  • Gesundheitsförderung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Naturwaren, Naturkost, Wellness/Fitness, Gesundheitstourismus  
  • Architektur, Funktion und Sinne (Farben, Geruch, Musik
  • Integrative und komplementäre Medizin, und integrierte Gesundheitsversorgung  Psychologie, Psychosomatik und Spiritualität   

Paradigmenwechsel

Gesundheit als wichtigste

Ressource der Gesellschaft

von der Pathogenese zur Salutogenense 

 

 

Gesundheitsressourcen helfen, dass Menschen länger gesund, arbeitsfähig und eigenständig bleiben.


Erhöhung von Effizienz und Effektivität

weg von Insellösungen hin zur Integration

 

Kontinuität, Prozessoptimierung und Schnittstellenminimierung steigern die Ergebnisse und das Outcome, wodurch Kosten minimiert werden. 


Ressourcenökonomisches Prinzip der Nachhaltigkeit 

von Gewinnmaximierung

hin zum Ressourcen-

ökonomischen Prinzip 

 

Gesundheitsversorgung wird ganzheitlich nach den Kriterien Wirtschaftlichkeit, Sozial- und Umweltverträglichkeit sowie am Konzept der Gesundheitsförderung ausgerichtet.